Klubhaus St. Pauli gewinnt Deutschen Lichtdesign-Preis


Mai 11, 2017

Das Klubhaus St. Pauli am Hamburger Spielbudenplatz gewinnt den Deutschen Lichtdesignpreis in der Kategorie „Inszenierungen“.

Mit dem Deutschen Lichtdesign-Preis, der 2017 zum siebten Mal verliehen wurde und sich als Indikator für herausragende Beleuchtungslösungen im deutschsprachigen Raum etabliert hat, wollen die Veranstalter der professionellen Beleuchtung von Projekten – als ein wesentliches Modul für die Qualität der gebauten Umwelt – öffentliche Wertschätzung verleihen. Unabhängig von der Größe des Bauvorhabens setzen Architekten im Bereich der Beleuchtung heute zunehmend auf die Unterstützung von Lichtdesignern, die ihr technisches, wahrnehmungspsychologisches und gestalterisches Wissen in die Anforderungen an die Beleuchtung einbringen. Bestens etabliert hat sich Licht inzwischen in der Umsetzung künstlerischer Konzepte.

Mit der Fassade des Klubhauses St. Pauli wurde eine Arbeit geschaffen, die weltweit einmalig ist. Der sechsstöckige Neubau für Musikclubs, Büros, Gastronomie sowie Live-Event-Locations und seine Medienfassade zeichnen sich durch eine Kombination von Architektur und Medieninstallation aus, in der Bewegtbild und Baustruktur als gleichwertige Bestandteile der Gebäudeidentität verstanden werden. Einzigartig ist auch die Transparenz der Fassade. ONLYGLASS entwickelte und installierte die transparente Medienfassade am Lift des Gebäudes.

Das Gebäude entstand nach Plänen von akyol kamps : bbp architekten, die bereits in der Entwurfsphase eng mit dem Bremer Kreativunternehmen Urbanscreen zusammenarbeiteten. Das Team entwickelte Baustruktur und Medieninstallation parallel. Umgesetzt wurde die Medienfassade in Zusammenarbeit mit der ausführenden Lichtplanung von Bartenbach Lighting Design und den Medientechnikern von Intermediate Engineering.

Weitere Informationen finden Sie hier.

The Author | grahlmann

View More Post from The Author