Qualitätssicherung mit Burn-in-Test der LEDs


Jan 26, 2015 , , ,

Am Anfang der Produktion einer neuen ONLYGLASS MEDIAFACADE steht immer der Burn-in-Test der LEDs. Dafür werden die LED-Spalten auf einem großen Werk-Tisch zusammengesteckt und am oberen Ende in eine Traverse eingehängt. Die LED-Spalten sind 480 mm lang, die Endspalte wird an die Länge der Scheibe angepasst. Die ONLYGLASS LED-Spalten sind in der Regel 8 mm breit, es gibt aber auch eine schmale Variante mit 4 mm Breite.

Vor dem Einbau der LED-Spalten in die Isolierglas-Scheibe werden die LEDs einem Burn-in-Test unterzogen. Das hat etwas mit dem besonderen Lebenszyklus von LEDs zu tun. Die hochwertigen LEDs, die wir verwenden, sind bis zu 100.000 Stunden und sogar mehr voll funktionsfähig. Das entspricht einer Lebensdauer von rund 12 Jahren. Auch dann fallen LEDs nicht komplett aus wie andere Leuchtmittel, sondern sie reduzieren ihre Anfangshelligkeit auf etwa 70 Prozent, was gemeinhin als Ende ihres Lebenszyklus betrachtet wird. In der ONLYGLASS MEDIAFACADE können wir aber auch nach dieser Periode die nachlassende Helligkeit über eine Software Steuerung anpassen.

LEDs sind damit praktisch wartungsfrei und haben eine extrem lange Lebensdauer. Möglicherweise schadhafte LEDs können wir mit dem Burn-in-Test direkt identifizieren. Nach dem Zusammenstecken der LED-Spalten schalten wir die LEDs mit voller Leistungskraft ein und lassen sie 48 Stunden lang einbrennen. Etwaige schadhafte LEDs würden in dieser Periode ausfallen und könnten dann unmittelbar ersetzt werden. In Abkühlphasen während der 48 Stunden können wir zudem prüfen, ob es bei den Spalten schadhafte Lötstellen geben sollte, die zu Funktionsstörungen führen könnten.

Mit dem Burn-in-Test haben wir ein hervorragendes Tool zur Qualitätssicherung. Damit können wir unseren Kunden eine maximale Lebensdauer der LEDs in der ONLYGLASS MEDIAFACADE zusichern.

Die Fotos und das Video dokumentieren den Burn-in-Test für die LED-Spalten, die in die Fahrstuhl-Scheiben des Klubhaus St.Pauli eingesetzt werden. Mehr Infos zu der spektakulären Medienfassade an dem neuen Klubhaus in Hamburg finden Sie hier.

 

...
...
...
...